Druck-Logo

Inhalt Alt+0 Kontakt Alt+1 Sitemap Alt+2 Konzernnavigation Alt+3 Navigation Alt+4 Startseite Alt+5

Nachweis der energetischen Massnahmen (Energienachweis)


Gehe zu:
> Formulare für den Energienachweis
> Provisorisches Minergie-Zertifikat ersetzt Wärmeschutznachweis
> Vollzugsrichtlinie Wärmeschutz gemäss Energieverordnung
> Vollzugshilfen MuKEn



Formulare für den Energienachweis


Für den Kanton Luzern gibt es ein Hauptformular, das alle kantonsspezifischen Sachverhalte enthält. Mit diesem Hauptformular wird zusammengestellt, welche technischen Formulare benötigt werden.

Hauptformular des Kantons Luzern (270 KB)

Technische Formulare für den Energienachweis (nach SIA 380/1:2009)



Provisorisches Minergie-Zertifikat ersetzt Wärmeschutznachweis


Das provisorische Minergie-Zertifikat ersetzt bei reinen Wohnbauten den gesetzlichen Wärmeschutznachweis, sofern das Zertifikat rechtzeitig vorliegt. Reine Wohnbauten sind in der Regel Ein- oder Mehrfamilienhäuser (Gebäudekategorien I und II nach SIA 380/1).


Ersetzt das Minergie-Zertifikat den gesetzlichen Wärmeschutznachweis, ist der Gemeinde eine Kopie der Minergie-Gesuchsunterlagen zu senden. Wenn der Gemeinde spätestens bei der Schnurgerüstabnahme kein geprüfter Wärmeschutznachweis vorliegt (bzw. ein provisorisches Minergie-Zertifikat), kann die Gemeinde einen Baustopp veranlassen.




Vollzugsrichtlinie Wärmeschutz gemäss Energieverordnung
(SRL 774, Art. 1 Abs. e)


Der Vollzug des gesetzlichen Wärmeschutzes von Gebäuden ist Aufgabe der Gemeinden. Ein wichtiges Hilfsmittel ist die Vollzugsrichtlinie des Kantons Luzern, insbesondere bei kantonalen Vorgaben (z.B. zur Ausnützungsziffer):

Grundlagen Wärmeschutz von Gebäuden (40 KB)

Höchstanteil nichterneuerbarer Energien (240 KB)

Ausnützungsziffer (PBV §10, Abs. 2; 120 KB)

Sommerlicher Wärmeschutz (230 KB)


Jede Gemeinde bestimmt einen Kontrollbeauftragten, dessen Aufgabe es ist, die Wärmeschutznachweise fachlich zu prüfen. Die jährliche Aus- und Weiterbildung der Kontrollbeauftragten erfolgt durch die Dienststelle Umwelt und Energie in Zusammenarbeit mit externen Ingenieurbüros.

Liste der Kontrollbeauftragten (75 KB)



Vollzugshilfen MuKEn


Die Kantone haben eine gemeinsame energiepolitische Strategie entwickelt. In diesem Zusammenhang sind die "Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich" (MuKEn) erarbeitet worden. Um den Vollzug der Vorschriften zu vereinheitlichen, gibt es Vollzugshilfen:

Vollzugshilfen


Energieverordnung

Seit Anfang 2014 ist im Kanton Luzern die revidierte Energieverordnung in Kraft, mit verschärften Anforderungen u.a. an den Wärmeschutz.